Dreahzahl von PKW Motoren

Bei Recherchen von Motorkennzahlen kann man feststellen, daß die Drehzahlen von Benzinantrieben bei Nennbetrieb um 6000 U/min und bei Dieselantrieben um 4000 U/min häufen.

Nebenstehende Grafik: ein Häufigkeitsdiagramm der Motordrehzahlen.

Analysiert man diese Werte in Bezug auf ihre Protoneneigenresonanz, so erkennt man, daß bei benzinbetriebenen PKWs die Nenndrehzahl sehr nahe an dem Fluktuationsknotenpunkte bei 6068 U/min ([-51]) liegt. Bei dieselbetriebenen Motoren findet man ein Häufigkeitsmaximum bei 4000 U/min exakt in einem Lückenbereich.

Mit dem Wissen um die exakten Eigenresonanzbereiche auf der logarithmischen fraktalen Achse der Drehzahl können weitere Erkenntnisse über günstige Betriebspunkte und flexible Lastbereiche von Kraftstoffmotoren gewonnen werden.


Hinterlasse eine Antwort